Tanz Dich frei!

In den vierziger Jahren ist die Tanztherapie als eine körperorientierte Methode der Psychotherapie entwickelt worden. Bis heute hat sich die Tanz- und Bewegungstherapie zu einer differenzierten Therapiemethode entwickelt .

Ich wende in meinen Sitzungen auch Focusing, Gestalt- und Maltherapie, sowie Bilderreisen an. Wichtig ist mir auch die Arbeit mit Tönen als wirksamer Selbstausdruck. Tanz ist die Sprache der Seele jenseits jeder Worte.


Tanztherapie kann unterstützend wirken bei:

  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Verbesserung der Körper- und Selbstwahrnehmung
  • Abbau von Aengsten und Blockaden
  • Erschöpfungszuständen, Prävention
  • Depressionen
  • Verbesserung der Konfliktfähigkeit 
  • Steigerung des kreativen Potentials
  • gesteigerter Selbstausdruck

 

Tanzerfahrung ist für die Therapiearbeit nicht nötig.